Hey,
ich bin Magdalena
und ich habe schlechte Webauftritte satt!

Zusammen kreieren wir eine schicke Website und spannende Texte, mit denen du dich wohlfühlst und die deine Kund:innen lieben werden.

Magdalena Gajewski

Hey,
ich bin Magdalena
und ich habe schlechte Webauftritte satt!

Zusammen kreieren wir eine schicke Website und spannende Texte, mit denen du dich wohlfühlst und die deine Kund:innen lieben werden.

Magdalena Gajewski

Erkennst du dich wieder:

  • Du bist deiner aktuellen Webseite entwachsen?

  • Sie funktioniert nicht einwandfrei und du bist mit Fehlersuche statt mit neuen Inhalten und Kundenaufträgen beschäftigt?

  • Deine Texte klingen nicht nach dir und am Design hast du dich sattgesehen?

Dann wird es Zeit, dass wir uns kennenlernen.

Erkennst du dich wieder:

  • Du bist deiner aktuellen Webseite entwachsen?

  • Sie funktioniert nicht einwandfrei und du bist mit Fehlersuche statt mit neuen Inhalten und Kundenaufträgen beschäftigt?

  • Deine Texte klingen nicht nach dir und am Design hast du dich sattgesehen?

Dann wird es Zeit, dass wir uns kennenlernen.

Das Internet ist voll schlechter Websites – und das will ich ändern!

Ich habe das Gefühl, miserable Websites verfolgen mich. Bei meinem ersten Arbeitgeber war es grenzwertig, beim nächsten noch nicht mal mehr das.

Dann kam endlich ein Lichtblick: Eine Agentur wurde beauftragt, eine neuer Webauftritt geplant. Doch besser wurde es irgendwie nicht. Die Zusammenarbeit mit Agenturchef, Abteilungsleiter, Designer, Programmierer zog sich von einer Freigaberunde in die nächste und teuer war der ganze Spaß auch noch.

Geht das nicht auch anders?

Meine Mission: Websites und Texte erstellen, mit denen sich Kunden wohlfühlen – und zwar in enger Zusammenarbeit und nicht von oben herab.

Mein Werkzeug: Jede Menge Ehrlichkeit mit einer guten Portion Motivation.

Ich weiß, wie du dich fühlst. Eine neue Website wäre toll, aber die Technik ist kompliziert, das Projekt scheint unüberwindbar groß und bei dem Gedanken an eine Agentur bekommst du Schweißausbrüche.

Genau das möchte ich ändern. Zusammen kreieren wir deinen Webauftritt, der optisch, inhaltlich und technisch zu dir passt.

Unsere Zusammenarbeit basiert auf Kommunikation, Ehrlichkeit und Humor. Ich sage dir immer, wo wir gerade stehen, welche Herausforderungen wir haben und welche Lösungsansätze es dafür gibt. Den Humor gibt es obendrauf! 😉

Das Internet ist voll schlechter Websites – und das will ich ändern!

Ich habe das Gefühl, miserable Websites verfolgen mich. Bei meinem ersten Arbeitgeber war es grenzwertig, beim nächsten noch nicht mal mehr das.

Dann kam endlich ein Lichtblick: Eine Agentur wurde beauftragt, eine neuer Webauftritt geplant. Doch besser wurde es irgendwie nicht. Die Zusammenarbeit mit Agenturchef, Abteilungsleiter, Designer, Programmierer zog sich von einer Freigaberunde in die nächste und teuer war der ganze Spaß auch noch.

Geht das nicht auch anders?

Meine Mission: Websites und Texte erstellen, mit denen sich Kunden wohlfühlen – und zwar in enger Zusammenarbeit und nicht von oben herab.

Mein Werkzeug: Jede Menge Ehrlichkeit mit einer guten Portion Motivation.

Ich weiß, wie du dich fühlst. Eine neue Website wäre toll, aber die Technik ist kompliziert, das Projekt scheint unüberwindbar groß und bei dem Gedanken an eine Agentur bekommst du Schweißausbrüche.

Genau das möchte ich ändern. Zusammen kreieren wir deinen Webauftritt, der optisch, inhaltlich und technisch zu dir passt.

Unsere Zusammenarbeit basiert auf Kommunikation, Ehrlichkeit und Humor. Ich sage dir immer, wo wir gerade stehen, welche Herausforderungen wir haben und welche Lösungsansätze es dafür gibt. Den Humor gibt es obendrauf! 😉

Warum eigentlich Websites?

Meine Leidenschaft für Websites vergleiche ich gern mit der Leidenschaft anderer fürs Joggen. Die Laufschuhe werden geschnürt und nach erreichtem Kilometer X macht sich ein gutes Erfolgsgefühl breit.

Ist mir beim Joggen noch nie passiert. Dafür fast täglich bei meinen Websites.

Durch meine Tätigkeit als Marketing-Managerin bei einem Softwarehaus bin ich das erste Mal mit Webseiten-Erstellung in Berührung gekommen. Oben erwähnte Agentur wurde irgendwann abgelöst und unsere Marketing-Abteilung nahm die Umsetzung selbst in die Hand.

Nach kurzer Zeit war die neue Seite online und ich von Webtexten, HTML und CSS total angefixt.

Kurze Zeit später fragte ich einen Freund, der sich gerade selbstständig gemacht hatte, ob er eine Website brauche. Aus Spaß, versteht sich. „Ja!“ war seine Antwort. Ganz ohne Spaß. Der erste Auftrag kam zustande.

Warum eigentlich Websites?

Meine Leidenschaft für Websites vergleiche ich gern mit der Leidenschaft anderer fürs Joggen. Die Laufschuhe werden geschnürt und nach erreichtem Kilometer X macht sich ein gutes Erfolgsgefühl breit.

Ist mir beim Joggen noch nie passiert. Dafür fast täglich bei meinen Websites.

Durch meine Tätigkeit als Marketing-Managerin bei einem Softwarehaus bin ich das erste Mal mit Webseiten-Erstellung in Berührung gekommen. Oben erwähnte Agentur wurde irgendwann abgelöst und unsere Marketing-Abteilung nahm die Umsetzung selbst in die Hand.

Nach kurzer Zeit war die neue Seite online und ich von Webtexten, HTML und CSS total angefixt.

Kurze Zeit später fragte ich einen Freund, der sich gerade selbstständig gemacht hatte, ob er eine Website brauche. Aus Spaß, versteht sich. „Ja!“ war seine Antwort. Ganz ohne Spaß. Der erste Auftrag kam zustande.

Ich liebe Vietnam und würde am liebsten dort leben

Der erste Urlaub in diesem grandiosen Land fühlte sich für mich eher wie nach Hause kommen an. 2019 habe ich drei Monate dort verbracht. 2020 sollten drei weitere folgen, aber ein blöder Virus verhinderte das. Wird auf jeden Fall nachgeholt!

Introvertiert, aber gesellschaftsfähig

Schicke mich auf eine Party, bei der ich kaum jemanden kenne und ich werde höchstwahrscheinlich den Abend mit der Katze in der Ecke verbringen. Viele Menschen auf einmal überfordern mich. Das ändert sich jedoch dramatisch, sobald ich mich in einer Runde wohlfühle. Dann bekomme ich aber auch den Mund nicht zu.

Insteresting Facts

Ich liebe die 50er

Mein Wohnzimmer und meinen Arm schmückt eine Jukebox (die im Wohnzimmer macht Musik, die auf dem Arm ist eine Tätowierung). Mein Schreibtisch ist ein überteuertes Fundstück aus der schönsten Epoche der Zeit und in meinem Kleiderschrank freuen sich einige Petticoats, wenn ich sie anziehe.

Klein und fast blind

Mit 1,58 m bin ich die kleinste in meiner Familie und ohne Brille eher wie ein Maulwurf unterwegs. Hohe Schuhe trage ich trotzdem nicht und habe mich schon fast mit meiner Größe arrangiert. Das mit der Sehschwäche bleibt nervig, aber vielleicht wage ich doch mal eine Laser-OP?

Insteresting Facts

Ich liebe Vietnam und würde am liebsten dort leben

Der erste Urlaub in diesem grandiosen Land fühlte sich für mich eher wie nach Hause kommen an. 2019 habe ich drei Monate dort verbracht. 2020 sollten drei weitere folgen, aber ein blöder Virus verhinderte das. Wird auf jeden Fall nachgeholt!

Introvertiert, aber gesellschaftsfähig

Schicke mich auf eine Party, bei der ich kaum jemanden kenne und ich werde höchstwahrscheinlich den Abend mit der Katze in der Ecke verbringen. Viele Menschen auf einmal überfordern mich. Das ändert sich jedoch dramatisch, sobald ich mich in einer Runde wohlfühle. Dann bekomme ich aber auch den Mund nicht zu.

Ich liebe die 50er

Mein Wohnzimmer und meinen Arm schmückt eine Jukebox (die im Wohnzimmer macht Musik, die auf dem Arm ist eine Tätowierung). Mein Schreibtisch ist ein überteuertes Fundstück aus der schönsten Epoche der Zeit und in meinem Kleiderschrank freuen sich einige Petticoats, wenn ich sie anziehe.

Klein und fast blind

Mit 1,58 m bin ich die kleinste in meiner Familie und ohne Brille eher wie ein Maulwurf unterwegs. Hohe Schuhe trage ich trotzdem nicht und habe mich schon fast mit meiner Größe arrangiert. Das mit der Sehschwäche bleibt nervig, aber vielleicht wage ich doch mal eine Laser-OP?

Zum Abschluss meine Frage an dich: Wer bist du und wie können wir deine Website verbessern?